×

Hinweis


Datenschutzbestimmungen LBZ St. Anton

Diese Website nutzt sog. Cookies um Autoresierungen, Navigation und andere Funktionen auf der Seite zu ermöglichen. Wenn Sie unsere Seite in vollem Umfang nutzen wollen, stimmen Sie bitte der Verwendung dieser Cookies zu. Anderenfalls brechen Sie den Vorgang ab.

Datenschutzbestimmungen LBZ St. Anton

Sie haben die Nutzung von Cookies auf unserer Seite abgelehnt. Diese Entscheidung kann rückgängig gemacht werden.

Bericht eines jungen Erwachsenen der Gruppe Freiraum:
 
Am Montag am 12.Februar haben wir, Gruppe FreiRaum, geplant dass wir eine Nacht auf der Hütte übernachten. Wir waren 5 Leute, zwei Betreuer und drei Jugendliche. Dann am 23.2.18 ging es los. Am Freitag um 15:00 Uhr haben wir unsere Sachen in das Auto eingepackt. Aber wir haben einen Teil von unserem Essen im Kühlschrank vergessen und dann mussten wir nochmal nach Hause gehen und die Sachen holen. Danach sind wir dann zu der Hütte auf dem Schauinsland. Am Anfang waren wir 2 Jugendliche mit 2 Betreuerinnen und da haben wir zuerst unser Feuer im Haus gemacht, danach wollten wir Schlitten fahren gehen, aber wir hatten kein Glück gehabt, weil die Schlittenbahn komplett gefroren war. Als wir wieder in der Hütte waren, haben wir das Essen vorbereitet. Während dessen hat eine Betreuerin den 3. Jugendlichen abgeholt und wir haben dann zusammen gegessen. Nach dem Essen wollten wir eine kleine Fackelwanderung machen. Jeder hat sich vorbereitet und wir haben draußen ein Feuer gemacht und jeder hat eine Fackel bekommen. Wir sind ein bisschen gelaufen aber es gab ganz starken Wind der unsere Fackeln ausgemacht hat. Wir mussten also zurück zur Hütte gehen. Es war trotzdem lustig. Wir haben dann ein großes Lagerfeuer gemacht und gesungen und eine Schneeballschlacht gemacht. Wir haben dann noch Fotos miteinander gemacht und sind dann rein um Spiele zu spielen.  Wir haben „Mensch ärgere dich nicht“ und „Uno“ gespielt.
 
Um 12:00 Uhr nachts sind wir dann alle müde geworden. Wir Jungs haben im 2. Stock geschlafen und die Betreuerinnen mussten die ganze Nacht auf das Feuer im Ofen aufpassen, weil es so kalt war. Ich bin um 8:00 Uhr aufgewacht und habe angefangen syrisches Frühstück vorzubereiten während die anderen langsam aufgewacht sind. Das Frühstück war ganz toll und hat jedem gut geschmeckt. Danach haben wir unsere Sachen eingepackt und sind nach Hause gefahren. Um 11:00 Uhr waren wir wieder hier. Wir haben viel erlebt und hatten eine lustige Zeit an dem „coolsten“ Wochenende des Winters =).
Junger Erwachsener der Gruppe FreiRaum