Drucken

Mit unseren Intensivpädagogischen Hilfen bieten wir Eltern von Jungen in besonderen Lebenssituationen ebenso besondere Unterstützungsformen an:

zeichnen sich aus durch:

Mehr zu den einzelnen Konzepten können sie erfahren, in dem Sie die jeweilige Wohngruppe anklicken.

 

Die Intensivpädagogischen teilgeschlossenen Wohngruppen Jona

In einem freiheitsbeschränkenden, verhaltenstherapeutisch ausgerichteten Konzept lernen männliche Kinder/ Jugendliche ab 10 Jahren zunehmend, wieder Verantwortung für ihren gelingenden Alltag zu übernehmen. Voraussetzung für die Aufnahme ist ein Beschluss nach § 1631b BGB durch ein Familiengericht.

Je sieben Fachkräfte  gestalten das verhaltenstherapeutisch ausgerichtete Konzept für insgesamt acht Jugendliche in zwei Gruppen. Wesentliche Elemente des Hilfeangebotes sind:

 

Intensivpädagogische Wohngruppe Levi

Die Gruppe Levi ist eine intensivpädagogische Wohngruppe für i.d.R. fünf Jungen im Alter von 7-15 Jahren. Diese werden von einem Team aus 4,8 Fachkräften (zwei Sozialpädagogen, eine Heilpädagogin, zwei Erzieher) sowie Auszubildenden betreut. In der päd. Fachberatung und der heilpädagogisch-therapeutischen Einzelbegleitung der Jungen wird die Gruppe kontinuierlich durch einen Dipl.-Heilpädagogen unterstützt.

Folgende Elemente zeichnen das Konzept im Besonderen aus: